005.png

ZENO gibt bei der Energiewende Gas

Beteiligung am größten Solarpark der Oberpfalz – Einjähriges Bestehen mit erfolgreicher Bilanz (Weiden, 8. Februar 2013)                                                                        Präsentation herunterladen (pdf)

Die Energiewende in der nördlichen Oberpfalz schreitet weiter voran. Mit der Beteiligung an der größten Freiflächenanlage für Photovoltaik in der Oberpfalz sichert die ZENO GmbH ein weiteres Stück Unabhängigkeit von fossilen Energien und holt die Wertschöpfung in die Region zurück. Zwei Gesellschafter des interkommunalen Unternehmens - die Stadtwerke Weiden und der Kommunalbetrieb Floß - sowie die Bürger-Energiegenossenschaft ZENO eG erwarben über 50 Prozent der Anteile an der Betreibergesellschaft des Solarparks in Hütten. Die restlichen Anteile verteilen sich auf Firmen und Privatinvestoren in der Region und auf die Wirsol Solar AG, welche die Anlage geplant und gebaut hat. Damit bleibt der Solarpark Hütten in regionaler Hand.

 

 

Sonnenstrom für 3.600 Haushalte

Durch das moderne Sonnenkraftwerk wird die 36 Hektar große Altlastenfläche entlang der Straße von Mantel nach Hütten zurück zur Wirtschaftlichkeit geführt. Die über 65.000 Solarmodule erzeugen eine Nennleistung von 15,7 MW, was einer jährlichen CO2-Ersparnis von rund 11.200 Tonnen entspricht. Rund 3.600 Haushalte können damit jährlich Strom aus sauberer Sonnenenergie - made in der Oberpfalz - beziehen. Die Finanzierung erfolgt über regionale Sparkassen unter der Konsortialführung der Sparkasse Oberpfalz Nord. „Die Geschäftspolitik der Zukunftsenergie Nordoberpfalz ZENO ist, die Energiewende in der Region voranzutreiben und die Wertschöpfung für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu ermöglichen. Wir sind deshalb zufrieden und stolz, dass wir gemeinsam mit der Firma Wirsol eine Lösung finden konnten, den größten Solarpark der Oberpfalz in regionaler Betreiberschaft zu halten.“, so Reinhard Gayer und Johann Riedl von der ZENO-Geschäftsführung.

Sonnenpark Tännesberg

Seit 1. Mai 2012 betreibt die ZENO mit der „Sonnenpark Tännesberg GmbH & Co. KG“ den Solarpark Tännesberg. Die Anlage produziert eine Jahresleistung von 4,606 MW und kann rund 1.000 Vier-Personen-Haushalte mit Strom versorgen. Allein die Anlage in Tännesberg trägt dazu bei, dass jährlich ca. 3.260 Tonnen CO2 eingespart werden.

Positive Bilanz zum Einjährigen

Zum knapp einjährigen Bestehen kann die ZukunftsEnergieNordoberpfalz, kurz ZENO, damit eine erfolgreiche Bilanz vorweisen. Seit der Gründung am 23.02.2012 realisierte die Gemeinschaft zwei Solarparks mit einer Gesamtleistung von rund 20,3 MW (Solarpark Hütten 15,7 MW und Sonnenpark Tännesberg 4,6 MW). Damit können jährlich rund 4.600 Vier-Personen Haushalte in der nördlichen Oberpfalz mit Strom aus erneuerbaren Energien versorgt werden. Weitere Projekte und Vorhaben sind in Planung.

Bürger können sich beteiligen

Über die Bürger-Energiegenossenschaft ZENO eG können sich Bürgerinnen und Bürger mit einem Geschäftsanteil von mindestens 500 Euro an den ZENO-Projekten beteiligen. Der Erwerb von Anteilsscheinen ist nicht begrenzt. Das Angebot, sich an regenerativen Energien vor Ort zu beteiligen und damit die Energieversorgung in der Region auf eigene Beine zu stellen, scheint gut anzukommen. Denn seit Bestehen der ZENO eG traten über 176 Mitglieder der Genossenschaft bei. Die Genossenschaftsanteile summieren sich auf aktuell 394.500 Euro. Den Vorstand der Bürger-Energiegenossenschaft, die am 19.03.2012 durch den Genossenschaftsverband Bayern (GVB) offiziell anerkannt wurde, bilden der Störnsteiner Bürgermeister, Boris Damzog, und Ludwig Gürtler.

Rekommunalisierung des Strommarkts

Die ZENO ist eine Dachgesellschaft für den Verbund aus kommunalen Gesellschaftern, einer Bürger-Energiegenossenschaft und den beiden Einzelprojekten, den Sonnenenergieparks Tännesberg und Hütten. Das Ziel ist die Rekommunalisierung des Strommarktes, um die Wertschöpfung von der Produktion bis zur Vermarktung der Energie in der Region zu ermöglichen. Die Gesellschafter der ZENO GmbH sind der Markt Eslarn, die Kommunalbetriebe Floß und Flossenbürg, der Markt Leuchtenberg, die Gemeinde Störnstein, das Kommunalunternehmen Stadtwerke Weiden i.d.OPf. sowie der Markt Tännesberg.